Tipps

Kleine Knotenkunde


Der Clinchknoten



Der Clinchknoten ist ideal zum anbinden von Wirbeln und Ösenhaken.
Vor dem Zuziehen noch etwas Speichel drauf
und er erlangt höchste Tragkraft.


Tip: Das Silk 2x durch die Öse ziehen erhöt
die Tragkraft.

Zwei Schlagschnurknoten




Verbindet die Hauptschnur mit der Stärkeren Schlagschnur und verhindert beim kraftvollen Werfen hoher Bleigewichte(über 100 Gamm)sowie beim angeln im Kanal,auf Distanz und beim Brandungsangeln,dass die Schnur reisst


Tip:Auch beim landen Grösserer Fische ist die Schlagschnur von Vorteil, in Ufernähe entsteht der grösste Druck.

Schlaufenknoten



Dieser Knoten ist erforderlich, um selbstgebundene Vorfächer und Mundschnüre in den Wirbel oder Seitenarmknoten einhängen zu können.
er ist besonders einfach zu binden, wenn man die letzten ca.10 cm der Schnur doppelt legt und dann bindet.


Tipp:vor dem Zuziehen, Speichel nicht vergessen

Seitenarmknoten

Dieser Knoten ist ein für
Meeresangler unverzichtbarer,die
ihren Paternoster selber herstellen.


Wenn man die Schlaufe länger knüpft, kann man einen Jig-Haken mit großem Öhr direckt einschlaufen.
Knüpft man die Schlaufe kürtzer, muss man Kunstköder oder die Markrelenfliegen an einer eigenen Schnur befestigen, eine Schlaufe binden und diese dann in die Seitenarmschlaufe einhängen.
Seitenarmknoten

Der Stopperknoten



Einfach selbst gebunden
Spart Geld




Knoten-Datenbank



Hier findet Ihr eine menge Knoten